Startseite Dokumente

Rhein-Zeitung vom 25.11.2009 (RZ-Online)

 

Geht Projekt weiter?

Nachbarn wollen Regionalmanagement fortführen

NASSAU. Der Rat der Verbandsgemeinde Nassau wird in seiner nächsten Sitzung darüber befinden, ob die Integrierte Ländliche Entwicklung (ILE) in der VG fortgesetzt wird. Die Räte der beiden anderen an ILE beteiligten Verbandsgemeinden, Bad Ems und Katzenelnbogen, haben der Fortsetzung für weitere drei Jahre bereits zugestimmt. Am Donnerstag wird der Hauptausschuss erkennen lassen, ob die VG Nassau ebenfalls weiter dabei bleiben wird.

Zu den Erfolgen des bisherigen Projekts zählt Bürgermeister Udo Rau (CDU) der Beschlussvorlage zufolge unter anderem die vereinfachte Flurbereinigung für die Gemarkungen Dienethal, Misselberg und Sulzbach, denen sich Oberwies, Dornholzhausen und Winden möglicherweise anschließen. Geplant ist auch eine Neuordnung der Weinbergslagen in Weinähr und Obernhof. Von den Bürgermeistern der beiden anderen VG waren unter anderem der Kultur-Touristik-Kalender, das Leerstandskataster, der Einrichbus und der Sozialatlas genannt worden.

Das Dienstleistungszentrum ländlicher Raum (DLR) und das Land Rheinland-Pfalz haben signalisiert, dass sie ILE in der Lahn-Taunus-Region gerne verlängern wollen. Pro Jahr muss jede Verbandsgemeinde rund 7000 Euro beisteuern, das Land fördert ILE. (crz)